Biographie


1925 geboren in Neuss


1939-42 Lithographenlehre


1946-48 Staatliche Kunstakademie Düsseldorf:
Prof. Schmurr, Coester, Pankok, Mataré


1949-51 Kölner Werkschulen: Prof. Hußmann


1951 Meisterprüfung Lithograph


1953-69 freiberuflicher Werbegraphiker


ab 1968 wieder verstärkte Hinwendung zur Malerei,
die ersten Mohnbilder entstehen; Beschäftigung mit fernöstlicher Kaligraphie


1968-2018 Lebt und arbeitet als freier Maler in Kaarst bei Düsseldorf bis zu seinem Tod


Werke von Walter Urbach befinden sich heute in zahlreichen Sammlungen, u.a. im Kunstmuseum Bonn, im Clemens-Sels-Museum Neuss und in der Staatlichen Graphischen Sammlung, München.


Portraitfoto Copyright Gerold Jung


Walter Urbach Biographie Portrait - Foto: Gerold Jung